Beschreibung

 

404 ist die Nummer eines Sterbezimmers. Hier liegt die dreizehnjährige Nele mit Leukämie im Endstadium. Sie hat vielleicht noch zwei Wochen zu leben. Ihre beste Freundin Lara will ihr die letzten Tage verschönern und realisiert einen ungewöhnlichen Plan. Nele verwandelt sich in eine Silbermöwe und erlebt aufregende Abenteuer in der ganzen Welt. Die Macht der Fantasie lässt sie vergessen, dass sie sterben muss. Eine unvorhergesehene Blutprobe bringt ihre Erlebniswelt dann zum Einsturz. Ihr ist klar, es ist soweit. »Game over«, wie sie es einmal formuliert hatte.

 

404

280 S.

ISBN: 978-3-7450-6373-8

Taschenbuch: 9,90 Euro

Kindle-Edition bei Amazon: 2,99 Euro

 

Leseprobe

 

 

 

Beschreibung

 

In einem Armenviertel von Sri Lanka lebt Anindo, ein achtjähriger Junge. Die Familie ist sehr arm und Anindo muss für den Lebensunterhalt der Familie betteln gehen. Er träumt davon, eines Tages eine Schule besuchen zu können und schreiben und lesen zu lernen. Kann dieser Traum in Erfüllung gehen?

 

 Das Buch beschreibt realitätsnah die Lebensumstände sehr armer Menschen in Sri Lanka mit den Augen eines Kindes. Neben der Eintönigkeit der Armut und Chancenlosigkeit gibt es auch Freude und Hoffnung, erlebt Anindo schöne wie traurige Momente. Auf verschlungenen Pfaden treibt ihn das Schicksal durch eine unvollkommene Welt. Der größte Tsunami der Neuzeit zerstört seine Heimat. Kraft findet Anindo in seiner Familie, vor allem bei seinem Opa und seinem besten Freund Ramesh. Daneben trifft er auf Menschen, die ihn beeindrucken und prägen.
 

Anindo erlebt den Zauber der ersten Liebe wie den Hauch des Todes und die Wandlung seiner Heimat durch die Globalisierung.
 

Du nimmst teil an spannenden Erlebnissen, erlebst überraschende Wendungen und lernst nebenbei eine Menge über das Leben in Sri Lanka und seine wundervollen Menschen.

Ein einfühlsames Buch für Kinder ab 9 Jahren und Erwachsene.

 

Anindos 134. Leben

149 S.
Taschenbuch, 7,80 Euro
ISBN: 9783737532471
E-Book, 1,99 Euro
ISBN: 9783844279719

 

Wichtig für Schüler: Das Buch ist bei Antolin gelistet.

 

Leseprobe


Beschreibung

 

Zwei Wochen habe ich in einem Krankenzimmer mit einem Alzheimer-Patienten verbracht.  In der autobiografischen Erzählung versuche ich meine Empfindungen und Gedanken über die wahrge- nommene Gefühlswelt des Kran- ken zu beschreiben. Leben diese Personen wirklich in einer Paral- lelwelt, zu der Außenstehende keinen Zutritt haben? Was em- pfindet der Kranke in seinen dementen Phasen? Leidet er, hat er Ängste. Entwickelt er neue Verhaltensmuster oder werden latente Eigenschaften offenbar, die von der Sozialisierung verdeckt waren.

Viele Fragen blieben unbeantwortet, nur eine nicht, ob Alzheimer-Patienten von allem nichts mitbekommen. Ich bin mir sicher, sie leiden in den für sie ungewohnten Situationen genauso wie Gesunde. Auf der anderen Seite hat der Patient immer wieder erstaunliche Hirnleistungen vollbracht, die an der Krankheit zweifeln ließen. Zwei Wochen geprägt von emotionalen Über- raschungen, die ich nie vergessen werde.

 

 

Ich muss mal telefonieren

47 S.
Taschenbuch, 5,80 Euro
ISBN: 9783737532488

Kindle Edition bei Amazon, 1,99 Euro

 

Leseprobe